Betriebsprüfung

© Robert Kneschke – Fotolia.com© Robert Kneschke – Fotolia.com

Keine Angst vor dem Finanzamt

Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler sind oft Angst und Bange wenn die Betriebsprüfung ansteht. Doch muss eine Betriebsprüfung keine schlimmen Folgen haben – wenn die Bücher sauber geführt wurden. Selbst das Finanzamt empfiehlt, einen Steuerberater einzubeziehen.

Es gibt viele Gründe für eine Betriebsprüfung. Es kann sein, dass die Steuererklärung nicht plausibel war, die Gewinne von Jahr zu Jahr sehr stark schwanken oder der Lebensstil nicht im Einklang mit den Geschäftsumsätzen steht. Das Finanzamt kann allerdings auch ohne Verdachtsmomente vor der Tür stehen. Das hat eines zur Folge: Eine Betriebsprüfung kann jeden unerwartet treffen. Umso wichtiger ist es, seine Unterlagen zu Geschäftsvorfällen, Umsätzen, Ausgaben und Gewinnen übersichtlich und ordentlich anzulegen. Der Steuerberater Ralph Helwig aus Naumburg verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Betriebsprüfung und steht seinen Mandanten tatkräftig zur Seite.

Die Anwesenheit des Steuerberaters ist empfehlenswert

Oft belasten sich Unwissende während der Betriebsprüfung bei verfänglichen Fragen. Persönliche Angaben über Urlaub und andere Investitionen stellen häufig einen Teil der Prüfung dar und sollten nicht ohne die Anwesenheit eines Steuerberaters beantwortet werden. Somit ist der Steuerberater bereits zu Beginn der Betriebsprüfung gefragt.

Ralph Helwig berät seine Mandanten gerne persönlich in seiner Kanzlei oder direkt bei ihnen vor Ort. Dabei bereitet er sie auf Betriebsprüfungen vor und begleitet sie währenddessen. Der Steuerberater hält das Gespräch mit dem Prüfer auf einer sachlichen Ebene und weiß, welche Unterlagen vorzulegen sind. So müssen sich Mandanten nicht mehr vor der Betriebsprüfung fürchten.

Auf Nummer sicher gehen

Wenn die Betriebsprüfung vorüber ist, sollte man eine Schlussbesprechung beantragen. Diese ist aus verschiedenen Anlässen sinnvoll. Alle Feststellungen, die während der Betriebsprüfung erfolgt sind, können im Anschluss geprüft und diskutiert werden. Der Steuerberater ist der entsprechende Fachmann, der fragliche Feststellungen professionell hinterfragen und eventuell zunichtemachen kann. In einer grundlegenden Vorbereitung hilft der Steuerberater, die wesentlichen Unterlagen und Argumente bereitzustellen. Die Kanzlei von Ralph Helwig unterstützt ihre Mandanten gerne in verschiedenen Belangen und nimmt sich die Zeit, ihre Mandanten zu entlasten.


Die aufgeführten Informationen stellen keine Rechtsberatung dar.
Im Einzelfall sollte ein Rechtsanwalt konsultiert werden.

Diesen Beitrag kommentieren und teilen

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden und Bekannten.

Beitrag bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading...