Kategorie: Tipps & Tricks


Letzter Ausweg bei der Steuerhinterziehung: die Selbstanzeige

Der Weg zur Straffreiheit: Die Selbstanzeige muss gestellt sein, bevor der Steuerfahnder an der Haustür klingelt. Nachgezahlt werden die rückständigen Steuern und die Schuldzinsen. Für den Staat haben die Steuereinnahmen Priorität vor der Bestrafung. Bei der Formulierung der Selbstanzeige sollte ein erfahrener Steuerberater hinzugezogen werden. Wer nur ein Teilgeständnis für einige wenige Jahre oder Teilsummen abgibt, dem wird keine goldene Brücke in die Straffreiheit gebaut. Hat die Staatsanwaltschaft bereits ein […]

weiterlesen


Ferienjob und Steuerzahlung

Viele Schüler und Studenten haben in den Ferien ein gemeinsames Ziel: Das Taschengeld soll mit einem Ferienjob aufgebessert werden. Dazu stehen die gesamten Schul- oder Semesterferien zur Verfügung. Wird die Arbeitszeit auf 50 Arbeitstage oder einen Zeitraum von zwei Monaten begrenzt, bleibt die Beschäftigung frei von Sozialabgaben. Lohn- und Kirchensteuer sowie der Solidaritätszuschlag werden über die Lohnsteuerkarte einbehalten. Wegen der geringen Höhe der Einnahmen fließen die Beträge über die spätere […]

weiterlesen


Mit dem häuslichen Arbeitszimmer Steuern sparen

Wer in seiner Firma keinen Arbeitsplatz hat, kann mit dem häuslichen Arbeitszimmer 1250,- Euro an Werbungskosten sparen. Begünstigt sind die Berufsgruppen der Lehrer und der Außendienstmitarbeiter. Steht das häusliche Arbeitszimmer im Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit, sind sämtliche Kosten unbeschränkt abzugsfähig: Das gilt für Heimarbeiter. Wer als Steuerzahler keinen anderen Arbeitsplatz besitzt und die Kosten eines häuslichen Arbeitszimmers als Werbungskosten oder Betriebsausgaben in seiner Steuererklärung angibt, kann sein zu versteuerndes Einkommen […]

weiterlesen


Fotovoltaik: Ist die Vorsteuer bei der Dachsanierung abzugsfähig?

Mit einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach werden Sie nach dem Umsatzsteuergesetz zum Unternehmer: wenn Sie den eigenen Strom verkaufen. Ein Vorteil für den Unternehmer ist es, dass ein Vorsteuerabzug beim Kauf der Anlage möglich ist. Ein bislang nicht unternehmerisch tätiger Steuerzahler lässt auf seinem privaten Wohnhaus eine Fotovoltaikanlage installieren. Den von der Fotovoltaikanlage produzierten Strom speist er gegen eine Vergütung in das öffentliche Netz. Damit wird er zum Unternehmer und […]

weiterlesen


Steuerfreiheit für die betriebliche Weihnachtsfeier

Die Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer anlässlich der betrieblichen Weihnachtsfeier können lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei bleiben. Es gilt, steuerliche Vorgaben zu beachten. Zuwendungen bei der Weihnachtsfeier sind beispielsweise das Bereitstellen von Speisen und Getränken, die Übernahme der Übernachtungs- und Fahrtkosten und der Eintrittskarten für kulturelle und sportliche Veranstaltungen; weiterhin Aufwendungen für die Festsaalmiete, für Musiker und Künstler. Neben der Weihnachtsfeier kann während des Geschäftsjahres eine weitere steuerfreie Betriebsveranstaltung wie das […]

weiterlesen


Katalogberuf kann als Liebhaberei disqualifiziert werden

Als Katalogberufe für Freiberufler werden die Berufe bezeichnet, die im Einkommenssteuergesetz explizit genannt werden. Ein Gewinn erhöht die Steuerlast, während ein Verlust die Steuerlast reduziert. Erwirtschaftet ein Unternehmer nur Verluste, kann das Finanzamt eine andere Motivation als die typische Gewinnabsicht vermuten. Ohne Gewinnerzielung fehlt ein existenziell wichtiger Punkt, um beim Finanzamt als Unternehmer gelistet zu werden.   Das musste ein Psychotherapeut aus Baden-Württemberg feststellen: Das Finanzgericht in Stuttgart erkannte die […]

weiterlesen


Minijobrente leistet Steuervorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Auch Minijobber haben die Möglichkeit, eine eigene betriebliche Altersvorsorge aufzubauen. Von den Minijobbern ist bei jedem Zweiten das Arbeitsverhältnis auf Dauer angelegt. Aus dem niedrigen Einkommen ergibt sich aber nur eine geringe Rentenanwartschaft. Eine zusätzliche Vorsorge schließt die Lücke. Hier setzt die Rente für Minijobber an: Statt Geld bringen die Minijobber für ihre betriebliche Altersversorgung zusätzliche Arbeitszeit auf. Der Arbeitgeber entlohnt diese Mehrarbeit über die Beitragszahlung in eine Direktversicherung. Je […]

weiterlesen

Steuerflucht, Schwarzgeld, Steuerbetrug, Geld Dieb Steuerbetrüger, flüchten, Steuern, Koffer, Schattenwirtschaft Steuerhinterziehung Geldkoffer, Nacht, Geldscheine dunkel wegrennen Spion Vermögen Illustration Wand sichern Schweiz Euroscheine betrug betrüger finanzschaden, finanzwirtschaft finazprüfung fiskus korruptgeldwäsche Bargeld gier korruption selbstanzeige, spionage spionieren steuerdelikt steuerfahndung, steuerhinterzieher steueroase steuerprüfung, steuerschlupfloch steuerschlupflöcher steuerschulden, steuersünder steuervergehen, strafanzeige, verbrechen, verdacht, wirtschaftsspionage

Geschäfte ohne Rechnung: Schwarzgeld

Das Privatkundenangebot ist verlockend: Kann ich die Leistung Cash ohne Rechnung zahlen? Für den Unternehmer scheint das Risiko gering zu sein, das Geld privat einzustecken. Die nächste Betriebsprüfung des Finanzamtes kommt bestimmt. Sind keine oder nur geringe Privatentnahmen verbucht, vermutet der Betriebsprüfer Schwarzgeld-Einnahmen zur Finanzierung des Lebensunterhaltes. Steuergelder sind dann am Finanzamt vorbei jongliert worden. Vermögenszuwachs- und Geldverkehrsrechnung sind weitere Methoden, die der Prüfer bei der Betriebsprüfung einsetzt, wenn der […]

weiterlesen


Mindestlohn mit Übergangsregelungen

Ab 2015 gilt ein allgemein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde in ganz Deutschland. Keine Branche ist vom Mindestlohn ausgenommen. Ganz fix ist die Lohngrenze nicht: Zunächst werden noch Toleranzen durch auslaufende Tarifverträge gebilligt. Als Novum soll ab 2017 flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn wie in vielen weiteren Staaten in Europa umgesetzt sein. Für Zeitungszusteller und Saisonarbeiter sieht die Mindestlohnregelung Übergangsfristen bis 2017 vor. Auffallen wird […]

weiterlesen